2019


WTV Gerätturn-Abteilung lädt zum Sommerabschluss ein
Zu einer außergewöhnlichen Trainingsstunde hatten die Turnerinnen des Weseler Turnvereins ihre Familien am 01. Juli in die Halle Nord eingeladen. Über 60 Mädchen im Alter von 5 bis 17 Jahren zeigten, was sie im vergangenen Jahr während des Trainings alles gelernt haben. Nach einer gemeinsamen turnerisch abgewandelten Erwärmung zu „Feuer, Wasser, Sturm“ folgten in der olympischen Reihenfolge die Geräte Sprung, Balken, Barren und Boden, deren Besonderheiten dem Publikum jeweils durch eine Turnerin vorab erklärt wurde.

Unterstützt wurden die Turnerinnen bei ihren Darbietungen durch drei Tanzgruppen des WTV unter der Leitung von Nele Epskamp, die den begeisterten Eltern ebenfalls ihre neu einstudierten Choreografien präsentierten.

Emotionaler Höhepunkt des Sommerabschlusses war sicherlich eine Turn-Choreografie mit 12 jüngeren Turnerinnen, die von Janina Pallin, Elisabeth und Neele Thurau und Christina Korthauer selbständig erstellt und mit den Kindern einstudiert wurde. Turnerischer Höhepunkt hingegen war eine Choreografie der ältesten Turnerinnen unter Leitung von Nele Epskamp, bei der unter anderem die amtierenden Gerätesiegerinnen sowie die Vereinsmeisterin des letzten Sommerwettkampfes auf der vereinseigenen Air-Track-Bahn und dem Boden mit Salti, Flick-Flacks, Sprüngen und Drehungen ihr Können unter Beweis stellten.

Organisator und Trainer Wolfgang Depta zeigte sich rundum zufrieden mit der Veranstaltung und freute sich sichtlich über den Applaus, den die jungen Turnerinnen vom Publikum erhielten.

Auch in diesem Jahr haben wir mit einer Gruppe von 47 Kindern und Jugendlichen, sowie einigen Betreuern einen Tagesauflug zum Ketteler Hof gemacht.

Am Samstag, dem 25. Mai 2019 trafen wir uns bereits um 9.00 Uhr, um auch mit Hilfe einiger Eltern mit den Turnerinnen zum Ketteler Hof zu fahren. Bei trockenem und teils auch sonnigem Wetter konnten alle den Park in kleinen Gruppen entdecken. Wie nicht anders zu erwarten, wurden vor allen Dingen die großen Hüpfkissen genutzt, um turnerische Elemente zu üben. Aber auch die Wasserrutschen, der Kletterparcour, Schaukeln, der Indoorspielplatz und die übrigen Attraktionen des Parks wurden ausgiebig erkundet. Für jeden der Teilnehmer war etwas dabei! Eine der gemeinsamen Pausen wurde noch schnell für ein Gruppenfoto genutzt.

Viel zu schnell verging die Zeit, die wir ausnahmsweise außerhalb der Turnhalle miteinander verbracht haben, denn schon um 17.00 Uhr konnten wir am Parkplatz der Eissporthalle den wartenden Eltern ihre Kinder müde und glücklich übergeben.

Jetzt freuen wir uns schon auf das nächste Event, denn am 01. Juli wollen die Turnerinnen ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern im Rahmen einer „besonderen“ Turnstunde zeigen, was sie im vergangenen Jahr alles während des Trainings gelernt haben.